Allgemeine Geschäftsbedingungen
SONARBODY INSTITUTE FOR CYBERNETIC LIFEFORCE-TRANSFORMATION

§1 Allgemeine Bestimmungen

(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Leistungen im Rahmen von Seminaren, Vorträgen, Lehrgängen, Schulungen, Workshops und Kursen (im Folgenden «Veranstaltungen» genannt) - offline, online und videobasiert - für Verbraucher, Unternehmer und juristische Personen des öffentlichen Rechts (im Folgenden «Teilnehmer» genannt). Die jeweilige Leistungsbeschreibung ergibt sich unmittelbar aus unseren Angeboten.

(2) Wir erbringen für unsere Teilnehmer Dienstleistungen im Bereich der Gesundheitsprävention, der Persönlichkeitsentwicklung und des Marketings. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich abweichend vereinbart, schulden wir nicht die Erbringung eines Werks. Dem «Teilnehmer» ist bewusst, dass ein diesbezüglicher Erfolg von uns nicht geschuldet wird.

(3) Der «Teilnehmer» ist im Rahmen des Vertragsverhältnisses zur Mitwirkung verpflichtet. Er wird die erforderlichen Mitwirkungshandlungen auf erstes Anfordern von uns unverzüglich erbringen.

(4) Wir werden die vereinbarten Dienstleistungen gemäss Angebot mit der erforderlichen Sorgfalt durchführen. Wir sind berechtigt, uns dazu der Hilfe Dritter/Dienstleister zu bedienen.

(5) Sind wir gehindert, die vereinbarten Dienstleistungen zu erbringen und liegen die Hinderungsgründe beim Teilnehmer, bleibt der Vergütungsanspruch unsererseits unberührt.

(6) Maßgeblich ist die jeweils vor Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen gültige Fassung unserer AGB. Fester Bestandteil dieser AGB sind unsere AVB (Allgemeine Vertragsbedingungen), die auf unserer Internetseite www.sonarbody.com einsehbar sind.

(7) Abweichende Bedingungen des Teilnehmers akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.

(8) Wir sind zu Änderungen der AGB und sonstiger Bedingungen mit Wirkung für die Zukunft berechtigt. Änderungen werden wir allerdings nur aus triftigen Gründen durchführen, insbesondere aufgrund von Erweiterungen der Leistungen, neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Gesetze oder der Rechtsprechung oder sonstigen gleichwertigen Gründen. Der Teilnehmer willigt ein, über Änderungen der AGB in der Facebook-Gruppe oder per E-Mail informiert zu werden. Sie gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen nach Zugang schriftlich widerspricht. Widerspricht der Teilnehmer den geänderten AGB nicht innerhalb der Widerspruchsfrist uns gegenüber oder nutzt der Teilnehmer die unsere Dienstleistung oder unseren Service trotz Zugang der Änderungsmitteilung weiterhin, so werden die geänderten oder ergänzenden AGB ihm gegenüber wirksam.

§2 Anmeldung und Vertragsschluss

(1) Die Bewerbung unserer Dienstleistungen auf unseren Internetseiten, Broschüren oder innerhalb von Werbeanzeigen (zum Beispiel auf Facebook, LinkedIn, XING, YouTube etc.) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags mit uns dar.

(2) Die Anmeldung des Teilnehmers (schriftlich oder telefonisch) oder dessen Online-Buchung zu einer Veranstaltung ist verbindlich und werden ihm umgehend schriftlich per E-Mail oder Post bestätigt. Unmittelbar nach der Annahme des Angebotes erhält der Teilnehmer eine Rechnung per E-Mail.

(3) Die Anmeldungen und Online-Buchungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt. Bei zu vielen Teilnehmern wird eine Warteliste geführt. Wird eine minimale Anzahl von Anmeldungen nicht erreicht, behalten wir uns das Recht vor, das Angebot nicht oder zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Die angemeldeten Teilnehmer werden so früh als möglich über die Nichtdurchführung oder Verschiebung unterrichtet.

(4) Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Wir empfehlen Personen, die in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung stehen, ihre Teilnahme mit ihrer Ärztin/ihrem Arzt oder ihrer Therapeutin/ihrem Therapeuten abzusprechen und im Zweifelsfall mit uns Rücksprache zu nehmen.

(5) Mit der Anmeldung oder Online-Buchung erklärt der Teilnehmer, dass er diese AGB mit den dazugehörigen AVB zur Kenntnis genommen hat und vollständig akzeptiert.

§3 Zahlungsbedingungen und Leistungserbringung

(1) Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichten Preise.

(2) Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist nach Erhalt der Rechnung per E-Mail oder Post sofort fällig und spätestens bei Veranstaltungsbeginn zu bezahlen. Voraussetzung der Teilnahmeberechtigung ist, dass die Zahlung noch vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingegangen ist.

(3) Im Preis nicht inbegriffen sind die Reisekosten des Teilnehmers sowie dessen Aufwendungen für Verpflegung und Übernachtung.

(4) Wir sind berechtigt, alle vom Teilnehmer bestellten Leistungen abzurechnen, auch wenn der Teilnehmer diese Leistungen nicht in Anspruch nimmt.

(5) Wir behalten uns das Recht vor, unwesentliche Leistungen kurzfristig zu ändern bzw. anzupassen.

§4 Nichtteilnahme/Umbuchung

(1) Da zu unseren Veranstaltungen nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen wird, bleibt auch bei Nichtteilnahme die gesamte Teilnehmergebühr zahlbar.

(2) Eine Umbuchung auf einen Ersatztermin ist bis 4 Wochen vor dem eigentlichen Termin kostenfrei, danach gegen eine Kostenpauschale in Höhe von 250 CHF/€ möglich.

(3) Die Benennung eines Ersatzteilnehmers/einer Ersatzteilnehmerin durch den ursprünglichen Teilnehmer ist bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung jederzeit möglich. Die Annahme des Ersatzteilnehmers bedarf jedoch unserer Zustimmung.

(4) Bei unverschuldetem Ausfall einer Veranstaltung (zum Beispiel aufgrund Erkrankung des Kursleiters oder höherer Gewalt) bleibt der Anspruch auf die volle Teilnahmegebühr bestehen. Wir werden uns nach allen Kräften bemühen, die ausgefallene Veranstaltung innerhalb eines angemessenen Zeitraumes nachzuholen. In diesem Fall sind wir berechtigt, die Veranstaltung ggf. auch durch andere Vortragende abhalten zu lassen bzw. die Veranstaltungszeiten zu ändern.

§5 Urheberrechte / Audio- und Videoaufnahmen

(1) Die Veranstaltungsunterlagen und die Präsentationen im Rahmen der Veranstaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Video- und Audioaufnahmen, Vervielfältigung von Veranstaltungsunterlagen sowie deren Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von uns zulässig.

(2) Der Teilnehmer erhält kein Nutzungsrecht in Bezug auf Werbetexte/Anzeigen, die von uns auf unseren Internetseiten, Broschüren oder innerhalb von Gruppen veröffentlicht sind.

(3) Bei Veranstaltungen werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch unsere Mitarbeiter oder durch eine dazu berechtigte Person gemacht. Mit der Veranstaltungsteilnahme erteilt der Teilnehmer die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Der Teilnehmer hat jedoch das Recht, dieser Genehmigung im Voraus zu widersprechen. In diesem Falle muss er aber ggf. mit einem Ausschluss von der Veranstaltung rechnen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich. Im Zweifelsfall bitten wir den Teilnehmer im Vorfeld Kontakt mit uns aufnehmen, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.

§6 Schweigepflicht

(1) Wir bewahren absolutes Stillschweigen über sämtliche privaten und persönlichen Aussagen oder Vorkommnissen bei unseren Veranstaltungen und tragen keine persönlichen Details, die im Verlauf der Teilnahme an den Veranstaltungen bekannt werden, nach aussen.

(2) Der Teilnehmer verpflichten sich ebenfalls, Stillschweigen über alle privaten Aussagen und persönlichen Details anderer Teilnehmer zu bewahren.

§7 Kündigung, Laufzeit

(1) Der Vertrag ist für die vereinbarte Laufzeit fest geschlossen.

(2) Kündigungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(3) Vorzeitige Kündigungsrechte des Teilnehmers innerhalb der Vertragslaufzeit werden ausgeschlossen.

(4) Eine fristlose Kündigung durch eine der Vertragsparteien ist möglich, wenn die andere Vertragspartei ihre Vertragspflichten verletzt und sie trotz schriftlicher Aufforderung dauerhaft nicht erfüllt.

(5) Im Fall der vorzeitigen Kündigung des Teilnehmers aus wichtigem Grund bleibt unser Vergütungsanspruch unberührt. Der Teilnehmer hat die Nachweispflicht, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

§8 Zahlungsverzug

Ist der Teilnehmer im Fall von Ratenzahlungen mit fälligen Zahlungen im Verzug, behalten wir uns vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen.

§9 Haftung

(1) Die Auswahl und Anwendung unserer angebotenen Produkte und Dienstleistungen erfolgt in alleiniger Verantwortung des Anwenders. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit vor, während und nach einer Veranstaltungsteilnahme wird von uns nicht gehaftet. Wir haften daher nicht für Schäden, die durch die Teilnahme selbst entstanden sind.

(2) Im Fall einer schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung auf den vertragstypischen und vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Darüber hinaus ist eine solche ausgeschlossen.

(3) Vor, während und nach Veranstaltungen, Kursen, Workshops, Seminaren, Vorträgen, Kongressen oder sonstigen Zusammenkünften, trägt der Teilnehmer alle damit direkt oder indirekt verbundenen Risiken ausschliesslich selbst.

(4) Wir übernehmen keine Haftung für Personen- und Sachschäden, die bei der An- und Rückreise zum sowie am Veranstaltungsort entstehen.

(5) Unsere Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und Ausschlüssen unberührt.

§10 Widerrufsrecht

Ein Recht auf Widerruf der vertraglichen Vereinbarung besteht nicht.

§11 Salvatorische Klausel und anwendbares Recht

(1) Diese Veranstaltungsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Klauseln in ihren übrigen Teilen verbindlich. Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform, das gilt auch für diese Schriftformklausel.

(2) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Schweiz

© 2021   SONARBODY  INSTITUTE

Hinweis: Die Angebote & Inhalte dieser Seite richten sich ausdrücklich nur an Gewerbetreibende und Unternehmer.

Diese Website ist kein Teil der Facebook Website oder Facebook Inc. Ausserdem ist diese Seite nicht im Auftrag der Facebook Inc. entstanden. 

>